en de
header-akt_32header-akt_33header-akt_34header-akt_35header-akt_36header-akt_37header-akt_38header-akt_43
Heiß aufs Material

Fünf bis sieben Stunden im Sattel, Werbedreh, entspannte Team-Abende. Nach ein paar Tagen hier in Calpe haben wir bereits einige Kilometer in den Beinen. Wir fahren täglich zwischen 150 und 210 Kilometern. Bei mir geht es schon viel besser als im ersten Trainingslager. Und ich freue mich immer noch jeden Tag, wenn ich mich auf mein neues Rad setze. Das Material ist wirklich top. Als Profi hat man zwar nahezu uneingeschränkt Zugriff auf das beste Material, aber ich bin gerade wieder total heiß aufs Equipment. Auch mit meinem Zeitfahrrad bin ich sehr zufrieden. Radsport ist die beste Sportart der Welt - auch wegen der ständigen Tüftelei und der Weiterentwicklung am Material. Das kennt ihr sicher ;-)

Nach dem ersten Dreierblock haben wir am Ruhetag einen Spot für Alpecin gedreht und etwas entspannt. Der Dreh war eine neue Erfahrung für mich, aber es war ganz lustig.

Das Trainingslager hier dient natürlich auch dazu, dass wir uns alle etwas besser kennenlernen. Und ich muss sagen, dass ich mich sehr wohl fühle. Mein erster Eindruck, den ich im vergangenen Jahr gewonnen hatte, hat sich absolut bestätigt. Die Jungs sind super und der Staff sehr professionell. Es macht riesigen Spaß, mit allen zu arbeiten.

Ich halte euch auf dem Laufenden. Euer Tony.

Team Katusha Alpecin Sidi RoadID Cellagon SanitasVital Vertical