en de
header-akt_25header-akt_26header-akt_27header-akt_29header-akt_30header-akt_31header-akt_33header-akt_35
Mannschaftszeitfahren
170916_wmmzftr

Mit dem Mannschaftszeitfahren geht morgen endlich die WM los. Heute haben wir uns die Strecke angesehen - und ich bin positiv überrascht. Kompliment an die Organisation. Es gibt zwar viele Kurven, aber die kann man alle mit Tempo nehmen, wenn es trocken bleibt. Es ist wie eine Achterbahn. Hohe Geschwindigkeiten, viel linksrechts und hoch und runter. Leider ist es nicht das Profil vom Einzelzeitfahren ;-)

Ich persönlich fühle mich fit, bin gut aus der Tour of Britain gekommen und hoffe, dass ich meine Form über die Woche halten kann. Für uns als Team wäre es großartig, wenn wir um die Medaillen mitfahren könnten. Auch ein fünfter Platz wäre in Ordnung, denn wir denken auch perspektivisch. Wir bauen immer mehr Zeitfahrqualität bei uns im Team auf, mit der wir künftig auch ganz vorn mitmischen wollen. Norwegen ist eine erste Standortbestimmung für uns und wir sammeln wichtige Erfahrungen. Wir sind 16:04 Uhr dran. Wir sehen uns.

Foto: roth-foto.de

Team Katusha Alpecin Sidi RoadID Cellagon SanitasVital Vertical